VERGLEICH: BIBLISCHE SCHÖPFUNGSGESCHICHTE MIT ANGABEN DER WISSENSCHAFT

(Leider wurde die unten genannte Tabelle aus technischen gründen entfernt. Eine neue wird folgen, sobald ich es bewerkstelligen kann.)

Vorbemerkungen:

  • Bibel: Genesis 1 = Mythos der Weisheit; Weisheit = Wissenschaft des Altertums: In ihr werden Gott, Mensch, Natur, Kultur zusammengeführt. In der Zeit, als die Schöpfungsgeschichte geschrieben wurde, gab es somit ein anderes Wissenschaftsverständnis als wir es gegenwärtig haben.
  • Genesis 1 ist ein Schöpfungslied, erkennbar an den Wiederholungen – liturgisch: „Es war gut“. Die babylonische Zeit, in der Genesis 1 entstanden ist, war für Israel gar nicht gut. Genesis 1 ist somit ein Mutmachlied…
  • Die Erschaffung der Welt in Tagesschritten kommt daher, dass der Feiertag (Sabbat) mit der Schöpfungsgeschichte begründet werden sollte. Gott erschuf also die Welt nicht in Jahren, Jahrhunderten, Jahrmillionen, Monaten – sondern in Tagen, weil jeder 7. Tag Sabbat-Feiertag ist.
  • Die alte christliche Sicht: Gott hat zwei Bücher geschaffen: Die Bibel und die Natur. Beide muss der Mensch lesen, wenn er Gott verstehen will.
  • Die gegenwärtige Naturwissenschaft sieht die Welt nicht als die Erschaffung durch Gott an, sondern als Zufall. Sie trennt (methodischer Atheismus) – anders als die Wissenschaft „Weisheit“ – Gott von der Erforschung der Natur und der Erforschung des Menschen und der Erforschung der Kultur.

Wann geschah WasWie es geschah ist für die Bibel eindeutig: Gott sprach…/Gottes Geist wirkte

[table id=1 /]

(1) Der Vers 1 ist die einleitende Überschrift. Diese zeigt, dass es um die Erde geht, nicht um den Kosmos. Es geht am 1. Tag um ein anderes Licht als das normale von der Sonne verursachte Tageslicht. Die Sonne wird erst später erschaffen.

(2) Damit auf der Erde Leben entstehen konnte, bedurfte es vielfältiger Bedingungen: bestimmte Art von Wasser, Achsenneigung der Erde, der Mond, der Jupiter, der Abstand zur Sonne, die Erdathmosphäre…

(3) Unsere Vorstellung einer zeitlichen Abfolge von Geschichte ist der jüdischen Tradition entnommen worden.

Aufgabe:

  • Denke darüber nach!:
  • Ist die Welt Zufall? 
    Bin ich Zufall?
  • Ist alles absichtlich so schön gemacht worden?
  • Ist alles zufällig so schön geworden?
  • Der Mensch ist das einzige Wesen, das alles bewusst sehen und bedenken kann. (Soweit wir wissen.) Ist auch das Zufall? Ist es von Gott absichtlich gemacht worden?