www.evangelische-religion.de

Vergleich:

Biblische Schöpfungsgeschichte mit Angaben der Wissenschaft

 

Bibel: Genesis 1 = Mythos der Weisheit; Weisheit = Wissenschaft des Altertums: In ihr werden Gott, Mensch, Natur, Kultur zusammengeführt. In der Zeit, als die Schöpfungsgeschichte geschrieben wurde, gab es somit ein anderes Wissenschaftsverständnis als wir es gegenwärtig haben.

Genesis 1 ist ein Schöpfungslied, erkennbar an den Wiederholungen - liturgisch: „Es war gut“. Die babylonische Zeit, in der Genesis 1 entstanden ist, war für Israel gar nicht gut. Genesis 1 ist somit ein Mutmachlied…

Die Erschaffung der Welt in Tagesschritten kommt daher, dass der Feiertag (Sabbat) mit der Schöpfungsgeschichte begründet werden sollte. Gott erschuf also die Welt nicht in Jahren, Jahrhunderten, Jahrmillionen, Monaten - sondern in Tagen, weil jeder 7. Tag Sabbat-Feiertag ist.

 

Wann geschah Was? Wie es geschah ist für die Bibel eindeutig: Gott sprach.../Gottes Geist wirkte

 

1. Tag

Im Anfang (nicht am Anfang) schuf Gott/Gottes Geist… (Die Erschaffung begann Abends [18 Uhr] und wurde jeweils am Tag um 18 Uhr beendet) - es gab nun: Licht/Dunkelheit - nicht Sonnenlicht - kosmische Dämmerung.

 

2. Tag

Himmel/Erde (Entstehung von Materie und Raum)

 

3. Tag

Erde/Meer

Pflanzen

 

4. Tag

Sonne/Mond/Sterne (Entstehung von Zeit*)

 

5. Tag

Wassertiere/Vögel (Fische schwimmen durch Wasser – Vögel durch Luft)

 

6. Tag

Landtiere

Mensch als Ebenbild Gottes: Er wird angesprochen, bekommt Aufträge - für die Erde - nicht für den Kosmos...

 

7. Tag

Gott ruhte (Kultur)

 

 

Naturwissenschaft (stand 2017): Entstehung des Kosmos und Beginn der Evolution. Der Beginn jeglicher Wissenschaft ist: Staunen und Fragen.

Die alte christliche Sicht: Gott hat zwei Bücher geschaffen: Die Bibel und die Natur. Beide muss der Mensch lesen, wenn er Gott verstehen will.

Die gegenwärtige Naturwissenschaft sieht die Welt nicht als die Erschaffung durch Gott an, sondern als Zufall. Sie trennt (methodischer Atheismus) - anders als die Wissenschaft "Weisheit" - Gott von der Erforschung der Natur und der Erforschung des Menschen und der Erforschung der Kultur.

 

Wann geschah Was und Wie (für die Wissenschaft bislang ungeklärte Fragen)?

 

(1. Tag der Bibel verglichen mit gegenwärtigen wissenschaftlichen Datierungen)

15 Milliarden Jahre

„Urknall“

Was ist „Nichts“?

Wie kann etwas aus Nichts entstehen?

Warum kam es zu solchen Veränderungen (Urknall) gerade zu dem Zeitpunkt, an dem er angesetzt wird? Warum nicht vorher? (Gab es ein "vorher"?)

Alles, was kommt, ist mathematisch angelegt.

Wie ist Materie entstanden/Atome = Energie

 

14 Milliarden Jahre

Galaxien

Was ist außerhalb des entstandenen Universums?

 

5 Milliarden Jahre

Sonne = Stern aus Gaswolke/Urnebel + Planetensystem

Wie entstand die Sonne und das Planetensystem?

Wie kommt es, dass aus Chaos Ordnung entsteht?

 

(2. Tag)

5 Milliarden Jahre

Erde

Wie kann aus Resten von Sternen… ein Planet entstehen?

 

(3. Tag)

4 bzw. 3,5 Milliarden Jahre

Erdkruste/Kontinente

Cyanobakterien: Photosynthese; Zellkerne, Zellteilung, Moleküle, Einzeller Woher kommt das Wasser?

Vielfältige Bedingungen, dass auf der Erde Leben entstehen konnte (Achsenneigung, Mond, Jupiter, Abstand zur Sonne, Erdatmosphäre, Lage der Erde in der Milchstraße…)

Wie kann Materie leben?

 

(4. Tag): Der biblische vierte Tag spricht von der Erschaffung der Sonne und des Mondes. Das hängt damit zusammen, dass die Erde im Zentrum stand - und das kosmische Licht war ja schon vorhanden. Sonne und Mond sind somit Lichtzusätze, um Zeit auf der Erde zu regeln (Tag und Nacht).

 

(5. Tag)

540 Millionen Jahre

Wasserschnecken, Quallen, Korallen, Algen

Wie entstehen Spezies? (Mutationen…)

 

(6. Tag)

400 Millionen Jahre

Fische…; Pflanzen kamen an Land; Skorpione, Insekten, Amphibien

Wie entsteht Vermehrung – wie geschlechtliche Vermehrung?

 

200 Millionen Jahre

Dinos + Säugetiere + Vögel

 

7-4 Millionen Jahre

Vorfahren der Menschen

 

200.000 Jahren

Homo sapiens sapiens

Wie kann Geist aus Materie entstehen? (Denken…)

 

(7. Tag)

Ab ca. 100.000/40.000

Massive kulturelle Entwicklungen

Warum ist der Mensch künstlerisch tätig?

 

 

Aufgabe:

Denke darüber nach!:

Ist die Welt Zufall?
Bin ich Zufall?

Ist alles absichtlich so schön gemacht worden?

Ist alles zufällig so schön geworden?

Der Mensch ist das einzige Wesen, das alles bewusst sehen und bedenken kann. (Soweit wir wissen.) Ist auch das Zufall? Ist es von Gott absichtlich gemacht worden?